Archiv der Kategorie: Hamburg Altona

AUF DER REEPERBAHN NACHTS UM HALB EINS von Peter Panter

AUF DER REEPERBAHN NACHTS UM HALB EINS Nein. Nicht der Film mit Hans Albers. Sondern der Text von Peter Panter alias Kurt Tucholsky.Im >Grenzfaß<, da, wo Preußen an Hamburg stößt, gibt es morgens um halb fünf eine herrliche Hühnerbrühe,

Veröffentlicht unter 1927, Deutsches Reich, Hamburg, Hamburg Altona, Hamburger, Ignaz Wrobel, Kaspar Hauser, Kurt Tucholsky, Peter Panter, Reeperbahn, Touristen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schon wieder ein Kindergarten abgerissen

Aber wer braucht schon Kindergärten?Fotos Jens Meyer

Veröffentlicht unter 2018, Bezirk Hamburg Altona, Bezirk Hamburg Mitte, Bodenspekulation, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Hamburg, Hamburg Altona, Immobilienhaie, Kinderstube Altona, Schanzenviertel, schanzenviertel Hamburg, Schommartz, SPD, Spekulation, Sternschanze, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alte Postkarten

Veröffentlicht unter 1916, 1950, 2018, Fotoarchiv Jens Meyer, Hamburg, Hamburg Altona, Helgoland, Kirchenstrasse, Kornträgergang, St.Quentin, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bruno Tesch wird gegen Louise Schröder ausgetauscht

Fotos Jens Meyer

Veröffentlicht unter 1910, 1931, 1933, 1936, 1937, 1938, Auf der Reeperbahn, Bezirk Hamburg Altona, Bismarck, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Hamburg Altona, SPD, Uncategorized, Untergrund | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

14. / 15. März 1931 Der Mord im Nachtbus

Fotos Jens Meyer     Der Mord im Nachtbus Der erste Mord fand in einem Nachtbus der Hamburger Verkehrsbetriebe statt. In der Nacht vom 14.  auf den 15. März 1931. Kurz nach Mitternacht. Auf der Fahrt von Zollenspieker über Kirchwerder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1931, 1933, Albert Jansen, Ernst Henning, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Hamburg, Hamburg Altona, Hamburg Bergedorf, Hans Höckmair, KPD, NSDAP, Otto Bammel, Rathaus Hamburg, Rathaus Markt, Rudolf Heinrich Meyer, Rudolf Heinrich Meyer Fotograf, SPD, Spieringstrasse, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Peinliche Bezirksversammlung Bergedorf (Hauptausschuss)

Fotos Jens Meyer 11. April 1955 11. April 2018Rechts: Foto Ernst Henning Strasse. Fotograf Rudolf  Heinrich Meyer.  Zwei Knaben vor der Mädchenschule in der Ernst Henning Strasse  April 1955Foto vom 23. Mai 2018

Veröffentlicht unter 1910, 1931, 1955, Ernst Henning, Erster Bürgermeister von Hamburg, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Hamburg Altona, Hamburg Bergedorf, KPD, Max Brauer, NSDAP, Paul Nevermann, Rathaus Hamburg, Spieringstrasse, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Blankenese Bergedorf Bille Bad 1929

Fotos Jens Meyer (Blankenese Jenischpark, Blankenese) Foto Rudolf Heinrich Meyer Bille Bad Bergedorf 1929

Veröffentlicht unter 1929, Bezirk Hamburg Altona, Bezirk Hamburg Bergedorf, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Hamburg, Hamburg Altona, Hamburg Bergedorf, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Susannenstrasse

Foto Jens Meyer

Veröffentlicht unter 1990, Bezirk Hamburg Mitte, Bezrik Hamburg Mitte, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Hamburg Altona, Ritter Spoert, Ritter Sport, schanzenhof, Schanzenviertel, schanzenviertel Hamburg, SPD, Spekulation, Sternschanze, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Olymp

Fotos Jens Meyer

Veröffentlicht unter 1990, 1991, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Hamburg, Hamburg Altona, Schanzenviertel, schanzenviertel Hamburg, SPD, Spekulation, Sternschanze, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Alte Postkarte Altona Bahnhof

Veröffentlicht unter Altona Bahnhof, Bezirk Hamburg Altona, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Hamburg Altona | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar