Archiv der Kategorie: Deutsche Filme

Zitate von Helmut Färber Don Siegel und Wolfgang Neuss

“Es ist immer aufschlußreich, wenn Leute sich in einem liberalen Land verhalten als wäre hier eine Diktatur.” (Helmut Färber in Filmkritik September 1970, Seite 464)

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Aus dem Antiquariat, Bezirk Hamburg Altona, BHF Altona, Deutsche, Deutsche Filme, Deutscher Film, Filmkritik, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Geschichten aus dem Leben, Hamburg, Hamburg Altona, Im Kino, Kinogeschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DAS LEUCHTENDE AUGE oder NENNST DU MICH GOETHE NENN ICH DICH SCHILLER von Stinky Miller

Das leuchtende Auge schreibt ans Hamburger Abendblatt einen Leserbrief mag aber seinen Namen nicht nennen und das Abendblatt mag ihn auch nicht veröffentlichen. Dafür ist eine solche Internet Seite schließlich auch da. Hamburger Abendblatt Seite 19 vom 19. Oktober 2013 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Abaton Kino, Alte Texte nicht veröffentlicht, ARD, Axel Springer, Das Leuchtende Auge, Der Rote Faden, Deutsche Filme, Deutscher Film, Deutsches Fernsehen, Doris Heinze, Erich Maria Remark, Erich Maria Remarque, Europäische Filmförderung, Eva Hubert, Fernsehen, Filmbür Hamburg, Filmbüro Hamburg, Filmförderungs GmbH Hamburg, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Goethe, Hamburg, Hamburg Abendblatt, Hamburg Altona, Hamburger Abendblatt, Im Kino, Kinogeschichte, Kriecherei, Langeweile, Leserbriefe, LeserInnen Briefe an die Medienberatung, Medium, Meer von Lügen, NDR, NDR Königin, Parteiwirtschaft, Remarque, Satire, Schiller, SPD, Stinky Miller, Tiere sehen Dich an, Unbeliebtheit, Weglaufkino, ZDF | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Global Player Wo wir sind isch vorne

Global Player, wo wir sind isch vorne. Wer die Geschichte liest, ist vermutlich wie ich, begeistert oder doch zumindest neugierig. Eine Filmkritik.

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Berlin, Degeto, Deutsche, Deutsche Filme, Filmförderungs GmbH Hamburg, Filmkritik, Geschichten aus dem Leben, Im Kino, NDR, Renate Holland Moritz, ZDF | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Banklady – hier irrte Renate Holland Moritz

Hier irrte Renate Holland-Moritz. Doch ich finde, wer so viele gutgeschriebene Filmkritiken vollbracht hat, die kann auch mal daneben haun. Eine Filmkritik eines Fernsehfilmes.

Veröffentlicht unter Berlin, DDR, Deutsche Filme, Filmförderungs GmbH Hamburg, Filmkritik, Im Kino, Kinogeschichte, NDR, Weglaufkino | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das Böse ist meist unter dem Bett – Wie sich Fernsehredakteure Bosnien erklären

John Bosnien oder wie sich das Fernsehen den Krieg in Bosnien vorstellt Weiterlesen

Veröffentlicht unter ARD, Blohm & Voss, Bundeswehr, Deutsche Filme, Fernsehen, Filmkritik, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Im Kino, Mainz, ZDF | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar