Monatsarchive: Juni 2014

Foto Kühltürme Weserwanderweg (WWW)

Foto Jens Meyer

Veröffentlicht unter CO², Fotos, Kernkraftwerk | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gottlieb Planck – Der Schöpfer des BGB

Hier wirkte Gottlieb Planck Schöpfer des BGB. 1855 – 1859 Richter am kl. Obergericht Dannenberg. Was lernt man daraus? Um das BGB zu schreiben brauchte Gottlieb vier Jahre und wurde 85 Jahre alt. Foto Jens Meyer  

Veröffentlicht unter BGB, Bürgerliches Gesetzbuch, Dannenberg, Fotos | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wem gehört die Stadt? Inventar Ströer

  Foto Jens Meyer

Veröffentlicht unter Bezirk Hamburg Altona, Bezirk Hamburg Mitte, Bodenspekulation, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Hamburg, schanzenviertel Hamburg, St. Pauli | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hamburg ist eben doch keine Großstadt Neuwerk

Warum man dann manchmal doch nicht ins Kino geht, obwohl man sich das doch vorgenommen hatte Die Sache beginnt mit einem Gespräch. Bei der Preisverleihung des BKM im Schauburg in Karlsruhe werden einige Minuten vom Anfang der West Side Story … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Filmkritik, Geschichten aus dem Leben, Im Kino, Kinogeschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Banklady

Banklady Das schlimmste an den eigenen Vorurteilen ist immer noch, wenn diese einfach bestätigt werden. Ein tolles Kino. Das Savoy, wie es jetzt ist. Ich sitze da und lese das Presseheft, bevor das Licht ausgeht.

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Filmkritik, Fotos, Hamburg, Im Kino, Kinogeschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Manfred Hirschel an den Oberfinanzpräsidenten in Hamburg

links: Manfred Hirschel mit seiner Tochter Eva in Hamburg (1936) Abschrift  (Original weiter unten) Manfred Hirschel Hamburg, d. 23. Mai 1936 Hegestrasse An die Devisenstelle Hamburg Mit der Bitte um Genehmigung zum Zwecke der Auswanderung RM 20.000,– ins Ausland überführen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1905, 1906, 1936, 1945, 1955, Alte Texte nicht veröffentlicht, Bezirk Hamburg Mitte, Bezrik Hamburg Mitte, Deutsches Reich, Die Verteidigung des Vaterlandes, Filmkritik, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, genannt Sass, Geschichten aus dem Leben, Hamburg, Hamburg Dammtor, Hamburg Eimsbüttel, Heinz B. Heisig, Henschel Film Konzern, Hermann Urich Sass, Hugo Streit, Im Kino, James Henschel, Jeremias Henschel, Kinobesitzer, Kinogeschichte, Licht Bild Bühne, Manfred Hirschel, NSDAP, Reeperbahn, Richard Adam, Rosa Hirschel, Thalia Kino, Theater Nobistor, Waterloo Filmtheater, Waterloo Kino, Wiedergutmachung, Zirkusdirektor Sass | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Günther Harald Hirschel Brief aus Sao Paulo

Protokoll der Mikro Kassette von Günther Harald Hirschel- Sohn des Kinobesitzers Manfred Hirschel – Waterloo Filmtheater Dammtorstrasse. Sao Paulo 8. 11. 2004 Ich Günther Harald Hirschel, Sohn von Manfred Hirschel und Gretchen Hirschel geb. Streit, kann leider nicht viel über … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Filmkritik, Geschichten aus dem Leben, Henschel Film Konzern, Im Kino, Kinogeschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit den Streit Brüdern in Belo Horizonte in Brasilien 1990

Interview mit Rolf Arno Streit, Carl Heinz Streit, Hilde Streit am 30. Juli 1990 und 31. Juli 1990 in Belo Horizonte Brasilien Protokoll der Tonaufzeichnung Rolf Arno Streit: ”Mein Großvater Jeremias genannt James Henschel war der Erste in Hamburg, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1936, 1938, Al Szeckler, Alte Texte nicht veröffentlicht, Filmkritik, Geschichten aus dem Leben, Henschel Film Konzern, Im Kino, Kinogeschichte, Universal Film SA Brasilien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Malve Heisig – Witwe von Heinz B. Heisig

Protokoll eines Gespräches mit Malve Heisig, am 24. Januar 1989 im Haus der Jugend Mümmelmannsberg. Malve Heisig ist zu diesem Zeitpunkt 72 Jahre alt.

Veröffentlicht unter Filmkritik, Geschichten aus dem Leben, Henschel Film Konzern, Im Kino, Kinogeschichte, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit Horst Urich Sass am 20. Juli in Los Angeles 1990

Interview mit Horst Urich Sass, in Beverly Hills, Californien, USA Sohn des Hamburger Kinobesitzers Hermann Urich Sass. (Henschel Film – & Theater Konzern Hamburg) Protokoll des Gesprächs vom 20. Juli 1990 Frage: Wann genau sind sie genau geboren? Horst Urich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1914, 1933, 1936, 1990, Alte Texte nicht veröffentlicht, Arisierung, Beverly Hills, Californien, Filmbüro Hamburg, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, genannt Sass, Geschichten aus dem Leben, Heinz B. Heisig, Heinz Riech, Henschel Film Konzern, Hermann Urich Sass, Im Kino, Jeremias Henschel, Jüdischer Friedhof Hamburg Ohlsdorf, Kinogeschichte, Licht Bild Bühne, Lichtbildbühne, Los Anegl, Los Angeles, Norbert Kobler, Richard Adam, Talmud Tora Schule, Urich, USA, Zrikusdirektor Sass | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar