Alte Postkarten Gänsemarkt mit Lessingtheater (Kino)

AltePostkarteGänsemarkt

Rechts sieht man den Eingang des Lessing Theaters (Kino) von Jeremias (genannt James) Henschel.Das Foto vom Gänsemarkt muß vor dem 21. Dezember 1929 entstanden sein. An diesem Tag wurde der Neubau (Deutschlandhaus) der Architekten Fritz Block und Ernst Hochfeld eröffnet. Die Gebäude in der Mitte des Bildes (Apotheke u. a.) wurden für die Errichtung des Büroneubaus abgebrochen.  Im Hof dieses Neubaus wurde ein Kino mit 2.600 Sitzplätzen gebaut, das an die UFA verpachtet wurde. Dem jüdischen Kinobesitzer Jeremias Henschel  (Lessing Theater) und den jüdischen Architekten Fritz Block und Ernst Hochfeld (Deutschlandhaus mit Großkino) gelang 1938 die Flucht aus Deutschland.Foto Jens Meyer

AltePostkarteGänsemarktmitDH-1Gänsemarkt1984By-nc-sa_colorIMG_3013

Fotos zwei und drei von Jens Meyer

1974  und 1984

Postkarte eins und zwei:  Fotografen sind unbekannt. Die zweite Aufnahme ist zwischen 1929 und 1943 entstanden. (Bombentreffer)

Dieser Beitrag wurde unter Bezirk Hamburg Mitte, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Gänsemarkt, Hamburg, Henschel Film Konzern, Hermann Urich Sass, James Henschel, Jeremias Henschel, Kinobesitzer, Kinogeschichte, NSDAP, UFA, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.