Schlagwort-Archive: Altona

Ein Gedicht und ein Schwarz Weiss Bild (von den Vorfahren aus Altona)

Sauf, bis dir die Nase glüht, rot wie ein Karfunkel, das du eine Leuchte hast, in des Lebens Dunkel! (Volksmund) Von dieser Losung distanzieren wir uns natürlich. Im übrigen ist das Bild in s/w.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Altona im Juni 2018

Fotos Jens Meyer

Veröffentlicht unter 2018, Altona Rathaus, Juni 2018, Rathaus Altona | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

AUF DER REEPERBAHN NACHTS UM HALB EINS von Peter Panter

AUF DER REEPERBAHN NACHTS UM HALB EINS Nein. Nicht der Film mit Hans Albers. Sondern der Text von Peter Panter alias Kurt Tucholsky.Im >Grenzfaß<, da, wo Preußen an Hamburg stößt, gibt es morgens um halb fünf eine herrliche Hühnerbrühe,

Veröffentlicht unter 1927, Deutsches Reich, Hamburg, Hamburg Altona, Hamburger, Ignaz Wrobel, Kaspar Hauser, Kurt Tucholsky, Peter Panter, Reeperbahn, Touristen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Wahrheit über Agit 883

Foto: Jens Meyer. Die Wahrheit über 883. Peter Paul Zahl ist leider schon verstorben. Er hat ein paar Bücher geschrieben und eins dass ich liebe: „Die Glücklichen“. Er war Begründer der Untergrundzeitschrift: „Agit 883“, die ich auch sehr mochte. Nun … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bezirk Hamburg Altona, Fotos | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rettet das IKEA Volksbegehren

Fotos: Jens Meyer

Veröffentlicht unter Bodenspekulation, Fotos, Geschichten aus dem Leben | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

WER MIT DEM TEUFEL AUS EINEM NAPF ESSEN WILL von Stinky Miller

Wer mit dem Teufel aus einem Napf fressen will, muß einen langen Löffel haben,” meint David Volksmund. (Ham se aba nich)

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Arbeiter, Arbeiterklasse, Bergedorfer Eisenwerke, Bezirk Hamburg Altona, Blohm & Voss, Bodenspekulation, Carl von Ossietzky, Deutsche Werft Finkenwerder, Deutsche Werft Reiherstieg, Die Weltbühne, Dieter Kosslick, Diletanttenhaufen, Dumm wie Schifferscheisse, Europäische Filmförderung, Eva Hubert, Filmbüro Hamburg, Filmkritik, Grüne, Hamburg, Hamburg Abendblatt, Hamburg Altona, Hamburger, Hamburger Abendblatt, HDW, Howaldtswerke Hamburg, HSH Nordbank, Ignaz Wrobel, Im Kino, Kaiser Wilhelm, Kaspar Hauser, Kinogeschichte, Kurt Tucholsky, Lügen ist eine große Kunst, Max Kuchel, Medium, Ottensen, Peter Panter, Reeder, SPD, Spekulation, Stinky Miller, Trockendock, Vertriebskontor, VOBO Kurzfilm, zeise Propeller Fabrik, Zeise Propellerfabrik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Kurz nachdem wir die DDR gekauft hatten, bin ich die ehemalige Interzonenstrecke von Berlin nach Hamburg gefahren. Im Abteil des D-Zuges ein Bewohner der ehemaligen DDR, mit Kenntnissen über die ehemalige Deutsche Reichsbahn. Bewohner der DDR hatten für das Unternehmen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Berlin, Bezrik Hamburg Mitte, Eisenbahn, Geschichten aus dem Leben | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar