Schlagwort-Archive: Klara Esslen

Führungszeugnis 1938 für die Kinobesitzerin Rosa Hirschel

Es wäre komisch, wenn es nicht so ernst wäre. Im März 1938 beantragt die enteignete Hamburger Kinobesitzerin Rosa Hirschel (>Neues Reichstheater< im Neuen Steinweg 70/71 enteignet (arisiert) 1934 und >Theater Nobistor<, Reeperbahn 161) bei dem >Polizeipräsident in Hamburg< ein polizeiliches … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1938, Brasilien, Neues Reichstheater, Rosa Hirschel, Theater Nobistor, Waterloo Filmtheater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Auf der Suche nach Henschel 15 / 18 Seiten Recherchen 1989 und einen Text von der Stolpersteinverlegung

AufderSuchenachHenschel15SeitenManuskript Abschrift: A U F   D E R   S U C H E   N A C H   H E N S C H E L Vielleicht ist die Geschichte ganz einfach erklärbar. Vielleicht einfach so: DIE BANKEN KÜNDIGEN DIE KREDITE. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1906, Bezrik Hamburg Mitte, Enteignung, Hamburg, Hamburg Altona, Heinz B. Heisig, Heinz Riech, Henschel Film Konzern, Hermann Urich Sass, Hugo Streit, James Henschel, Jeremias Henschel, Joseph Goebbels, Jüdischer Friedhof Altona, Jüdischer Friedhof Hamburg Ohlsdorf, Kinobesitzer, Licht Bild Bühne, Max Winkler, Ranette Salfeld, Richard Adam, St. Pauli, Thalia Kino, UFA, Urich, Waterloo Kino | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Auf der Suche nach Richard Adam

Foto Jens Meyer TazKlausBachmannReinefahrth Die Geschäfte des Richard Franz Wilhelm Adam Wir wissen nichts. Wir kennen keinen Adam. Da kann ich ihnen keine Auskunft geben. Der hat sich hier nicht angemeldet. Das darf ich Ihnen nicht sagen. Zum ersten Mal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1933, 1951, Arisierung, Bürgermeister von Westerland, Clara Esslen, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Hanni Seim, Heinz B. Heisig, Heinz Reinefarth, Henschel Film Konzern, Im Kino, Kampen, Keitum, Kieler Nachrichten, Kinobesitzer, Kinogeschichte, Landgericht Hamburg, Manfred Hirschel, Max Winkler, Michael Töteberg, NSDAP, Richard Adam, Sylt, Waterloo Filmtheater, Waterloo Kino, Westerland, Wiedergutmachung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Korrekturen zur Magisterarbeit von Jan Johannsen

FehlerderMagisterarbeit    

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Arisierung, Axel Springer, Clara Esslen, Filmkritik, Fotoarchiv Jens Meyer, Fuhlentwiete, genannt Sass, Hanni Seim, Heinz B. Heisig, Henschel Film Konzern, Im Kino, James Henschel, Jeremias Henschel, Jüdischer Friedhof Hamburg Ohlsdorf, Kiel, Kinobesitzer, Kinogeschichte, Licht Bild Bühne, Max Winkler, Michael Töteberg, NSDAP, Richard Adam, UFA, Urich | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Manfred Hirschel an den Oberfinanzpräsidenten in Hamburg

links: Manfred Hirschel mit seiner Tochter Eva in Hamburg (1936) Abschrift  (Original am Ende des Dokumentes) Manfred Hirschel Hamburg, d. 23. Mai 1936 Hegestrasse An die Devisenstelle Hamburg Mit der Bitte um Genehmigung zum Zwecke der Auswanderung RM 20.000,– ins … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1936, 1945, 1955, Alte Texte nicht veröffentlicht, Bezirk Hamburg Mitte, Bezrik Hamburg Mitte, Filmkritik, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Geschichten aus dem Leben, Hamburg Dammtor, Heinz B. Heisig, Henschel Film Konzern, Im Kino, James Henschel, Jeremias Henschel, Kinogeschichte, Licht Bild Bühne, NSDAP, Reeperbahn, Richard Adam, Rosa Hirschel, Thalia Kino | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Interview mit den Streit Brüdern in Belo Horizonte in Brasilien 1990

Interview mit Rolf Arno Streit, Carl Heinz Streit, Hilde Streit am 30. Juli 1990 und 31. Juli 1990 in Belo Horizonte Brasilien Protokoll der Tonaufzeichnung Rolf Arno Streit: ”Mein Großvater Jeremias genannt James Henschel war der Erste in Hamburg, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1936, 1938, Al Szeckler, Alte Texte nicht veröffentlicht, Filmkritik, Geschichten aus dem Leben, Henschel Film Konzern, Im Kino, Kinogeschichte, Universal Film SA Brasilien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Malve Heisig Witwe von Heinz B. Heisig

Protokoll vom Gespräch mit Malve Heisig am 24. Januar 1989 im Haus der Jugend Mümmelmannsberg. Malve Heisig ist zu diesem Zeitpunkt 72 Jahre alt.

Veröffentlicht unter Filmkritik, Geschichten aus dem Leben, Henschel Film Konzern, Im Kino, Kinogeschichte, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar