Apropos Datenaufbewahrung

Vor knapp fünftausend Jahren haben die alten Aegypter ihre Daten auf Papyrus geschrieben. Die kann man heute noch lesen. Gestern ist mir meine externe Festplatte mit allen Daten (natürlich aus Versehen) vom Küchentisch gefallen. Tot. Da hatten es die alten Aegypter es mit ihren Schilfgewaechsen doch viel besser. Die koennen heute noch gelesen werden. Meine Festplatte ist nur noch Muell.

Dieser Beitrag wurde unter Alte Ägypter, Daten, Datenaufbewahrung, Datenschutz, Datensicherung, Datenspeicherung, Einkommensteuererklärung, Festplatte, Haptisch, IBM, Müll, Papyrus, Snowden, Staatsarchiv, unberechtigt in ein Computersystem eindringen und dort gespeicherte Daten ausspähen oder manipulieren, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.