Archiv der Kategorie: Berlin

Fotos aus Kreuzberg (XI)

Veröffentlicht unter 1.Mai, Berlin, Berlin Kreuzberg, BEWOGE, Fotograf Helmut Schönberger, Kinder, Kreuzberg, Manfred Sauer, SO 36, Spekulant, Spekulation, SPONTI, Spontis, Stadtverwaltung, Stern, Uncategorized, Walter Koennecke, Westberlin | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Fotos aus Kreuzberg (VIII)

Veröffentlicht unter 1974, 1975, 1976, 1977, Berlin, Berlin Hauptstadt der DDR, Berlin Kreuzberg, Berlin Ost, Berlin West, BEWOGE, Bodenspekulation, Deutsche, Flaschenbier, Fotoarchiv Helmut Schönberger, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Im Westen Nichts Neues, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Fotos aus Kreuzberg (VII)

Veröffentlicht unter 1972, 1973, 1974, 1975, 1976, 1977, Berlin, Berlin West, BEWOGE, Fotoarchiv Helmut Schönberger, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Helmut Schönberger, Uncategorized, Waldemarstrasse, Waldemarstrasse 20, Westberlin, Westgeld | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Fotos aus Kreuzberg (V)

Veröffentlicht unter 13. August 1961, 1972, 1973, 1974, 1975, 1976, 1977, 1978, ADAC, Autoreparatur, Berlin, Berlin Kreuzberg, Berlin Ost, Berlin West, BEWOGE, Block 100, Bodenspekulation, Fotoarchiv Helmut Schönberger, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotograf Helmut Schönberger, Fotografen, Fotos, Mercedes Benz, Uncategorized, Westberlin, Westgeld | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Fotos aus Kreuzberg (II)

Veröffentlicht unter 1974, 1975, 1976, Berlin, Berlin Kreuzberg, Berlin West, Fotoarchiv Helmut Schönberger, Fotoarchiv Jens Meyer, Helmut Schönberger, Obrigkeit, Stadtbahn, Uncategorized, Walter Koennecke, Zerstörung | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Fotos aus Kreuzberg (I)

Veröffentlicht unter Berlin, Berlin Kreuzberg, Berlin West, Fotoarchiv Helmut Schönberger, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Helmut Schönberger, Hotel, Kinder, Stadtbahn, Uncategorized, Waldemarstrasse, Waldemarstrasse 20, Westberlin | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Meine kurze Karriere beim Deutschen Patentamt in Berlin

Abschrift (erschienen am 5. Januar 1976 im INFO BUG (INFO BERLINER UNDOGMATISCHE GRUPPEN) ) Nr. 88 und 89 Seite 7 und Seite 17. Überschrift in Faksimile: Der Präsident des Deutschen Patentamts. Daneben die Postanschrift (Ebenfalls im Faksimile: 1000 Berlin 61, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1871, 1872, 1873, 1874, 1918, 1933, 1974, 1975, 1976, Arbeiter, Arbeiterin, Arbeiterklasse, Arbeitsamt, Berlin, Berlin Kreuzberg, Berlin West, Berliner Undogmatischer Gruppen, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Info Bug, Info Bug 100 Umschlag, SPONTI, Spontis, Stinki Mueller, Uncategorized, Westberlin, Zusammensprudeln | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Kurt Tucholsky. Was machen die Leute da oben eigentlich?

Was machen die Leute da oben eigentlich? Motto: Der eigne Hund macht keinen Lärm – er bellt nur. (Alte Weisheit) Donnerwetter, ist das ein Krach! Was ist das? (Achselzucken.) – «Das sind Lösers, die Leute, die über uns wohnen. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1930, Berlin, Berlin Buch, Buchkritik, Der UHU, Deutsche, Deutsches Reich, Die Weltbühne, Kurt Tucholsky, Peter Panter, sich erbrechen = vomieren, Sikch erbrechen, Stuttgart, Tucholsky, Uncategorized, Vomieren, Weltbühne, Zörgiebel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Kurt Tucholsky. Die deutsche Pest

Kurt Tucholsky Die deutsche Pest «Es ist aber merkwürdig, wie leicht und glatt dieselben <korrekten> Historiker und Publizisten, welche das ganze Zeter-Alphabet und Flüchewörterbuch erschöpfen, um den rot-republikanischen Schrecken zu verdonnern, über die Abscheulichkeiten und Gräßlichkeiten hinwegschlüpfen, welche der weiß-royalistische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1931, Antisemitismus, Arbeiter, Arbeiterin, Arbeiterklasse, Arbeitsamt, Berlin, Bier, Deutsch für Besserwisser, Deutsche, Deutscher Richterverein, Deutsches Historisches Museum, Deutsches Reich, Die Weltbühne, Es gibt ein Kunstgesetz das ewig gilt wir wollen nicht gelangweilt werden, Flüchewörterbuch, Friedrich Zörgiebel, Heimat, Ignaz Wrobel, Peter Panter, Prominente, Republikschutz Gesetz, SPD, Uncategorized, Verfassungsschutz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Kurt Tucholsky. Tucholskys Rezepte gegen Grippe

Rezepte gegen Grippe. Beim ersten Herannahen der Grippe, erkennbar an leichtem Kribbeln in der Nase, Ziehen in den Füßen, Hüsteln, Geldmangel und der Abneigung, morgens ins Geschäft zu gehen, gurgele man mit etwas gestoßenem Koks sowie einem halben Tropfen Jod. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1724, 1931, Aus dem Antiquariat, Berlin, Deutsche, Deutsches Reich, Dünndruckausgabe, Hans Hillmann, Kurt Tucholsky, Peter Panter, Uncategorized, Vossische Zeitung | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar