Archiv der Kategorie: Theater lebender Photographien

UFA Organisation des Verkaufsgeschäftes 27. Juli 1938

Abschrift: LBB vom 27. Juli 1938 Beilage zu NR. 174 (31. Jahrgang) Die Organisation des Verkaufsgeschäfts der Ufa Die Leitung Dr. Kalbus und Dir. Zimmermann, geschäftsführende Direktoren der Ufa-Filmverleih G. m. b. H.: Dir. Meydam und Dir. Kuhnert, Vorstandsmitglieder der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1919, 1920, 1921, 1922, 1923, 1924, 1925, 1926, 1927, 1928, 1929, 1930, 1931, 1932, 1933, 1934, 1935, 1936, 1937, 1938, 1939, 1940, 1941, 1942, 1943, 1944, 1945, 35 mm Film, 35 mm Projektoren, 70 mm Film, Berlin, Berliner Kinos, Deutsche Filme, Deutscher Film, Deutsches Chaos, Deutsches Reich, Film, Film Kurier, Film Redaktion, Filmecho, Filmkritik, Filmwoche, Frankfurt, Fritz Kuhnert, Fritz Kuhnert Revisionsabteilung UFA, Gloria Film Verleih, Hamburg, Hamburger Kinos, Hanns Brodnitz, Hans Feld, Heinz Rühmann, Helios Kino in Altona, Ilse Kramp, Ilse Kubaschewski, Im Kino, Kino International, Kinoarchitektur, Kinobesitzer, Kinogeschichte, LBB, Licht Bild Bühne, Lichtbildbühne, Ludendorff, Mars Lichtspiele Berlin Rudow, NSDAP, Ranette Salfeld, Revisionsabteilung UFA, Schauburg Kino Millerntor, Schauburg Kino St. Pauli, Schauspieler, Theater lebender Photographien, Theater Nobistor, UFA, UFA Ballast, UFA Palast, Uncategorized, Waterloo Filmtheater, Waterloo Kino, Zimmermann | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

CIVIC THEATRE AUCKLAND (1929)

Das «Civic Theatre» in Auckland, Neuseeland, 267 Queen Street, wurde am 20. Dezember 1929 eröffnet. Es hat heute 2378 Sitzplätze. Die Architekten waren Charles Bohringer und William Leighton. Der Bauherr war Thomas O’Brien. Die Aufnahmen vom Kino entstanden im Februar … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1929, 1996, 35 mm Film, 70 mm Film, 70 mm Projektoren, Architekt, Auckland, Charles Bohringer, Civic Kino, Civic theatre, Film, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Geschichte des Films, Goldeneye, Im Kino, Julia Kuttner Fotografin, Kinoarchitektur, Kinobesitzer, Kinogeschichte, New Zealand, Theater lebender Photographien, Uncategorized, William T. Leighton | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Frida Henschel James Henschel – ihr erstes Kino

Helios Kino in Hamburg Altona Innenraum (Eröffnet im Dezember 1905). Leider ist nicht bekannt, wann dieses Foto entstanden ist. Fotograf: unbekannt.

Veröffentlicht unter David Urich Sass, Deutscher Film, Dezember 1905, Fotoarchiv Jens Meyer, Geschichte des Films, Hamburger Kinos, Helios Kino, Helios Kino in Altona, Henschel, Henschel Film Konzern, Henschel Film- und Theaterkonzern (OHG), Horst Urich Sass, Kinogeschichte, Licht Bild Bühne, Theater lebender Photographien, Uncategorized, Urich | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

John Hansen: Vor fünfundzwanzig Jahren

Abschrift aus dem Film Kurier vom 16. August 1930 John Hansen: Vor fünfundzwanzig Jahren Hamburg im August (1930) Im Herbst 1906 wurde ich vom Militär entlassen und eröffnete am 25. Dezember 1906 mit meinem Vater Albert Hansen zusammen auf unserem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1906, 1930, 1937, Belle Alliance, Berlin, Bewegtbilder, Bezirk Hamburg Altona, Block & Hochfeld, Deutsche, Deutsche Filme, Hamburg Altona, Hamburg Eimsbüttel, Hanns Brodnitz, Henschel, Henschel Film Konzern, Henschel Film- und Theaterkonzern (OHG), Hermann Urich Sass, Hugo Streit, Im Kino, Jeremias Henschel, Kinobesitzer, Kinogeschichte, LBB, Lebende Photographien, Licht Bild Bühne, Lichtbildbühne, Progreß Film John Hansen, Schulterblatt, Schulterblatt 49, Theater lebender Photographien, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Korrekturen zur Magisterarbeit von Jan Johannsen

Jens Meyer (3. Mai 2017) Hallo Felix Seifert, die Fehler der Magisterarbeit von Jan Johannsen habe ich damals mal zusammengestellt. Hier habe ich sie Dir noch mal aufgeschrieben. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten: Seite 3, Zeile 4: Die Tafel hängt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 2021, 35 mm Film, Alte Texte nicht veröffentlicht, Anita Urich Sass, Annita Urich Sass, Arisierung, Axel Springer, Clara Esslen, Daniel Wormser, David Urich Sass, Deutsche Filme, Deutscher Film, Film, Film Kurier, Filmkritik, Fotoarchiv Jens Meyer, Fritz Kuhnert, Fritz Kuhnert Revisionsabteilung UFA, Fuhlentwiete, genannt Sass, Gerd Albrecht, Geschichte des Films, Hamburg, Hamburger, Hamburger Kinos, Hanni Seim, Hanns Brodnitz, Hans Feld, Heinz B. Heisig, Helios Kino, Helios Kino in Altona, Henschel Film Konzern, Hugo Streit, Im Kino, Jeremias Henschel, Jüdischer Friedhof Hamburg Ohlsdorf, Karl Wolffsohn, Kiel, Kinoarchitektur, Kinobesitzer, Kinogeschichte, LBB, Lebende Photographien, Licht Bild Bühne, Lichtbildbühne, Lichtburg Kino, Max Winkler, Michael Töteberg, NSDAP, Ranette Salfeld, Reichsfluchtsteuer, Richard Adam, Schauburg Kino Millerntor, Schauburg Kino St. Pauli, Schlüterstrasse, Staatsarchiv, Streit, Thalia Kino, Thalia Theater Hamburg, Theater lebender Photographien, Theater Nobistor, UFA, Universal Film SA Brasilien, Urich, Waterloo Filmtheater, Waterloo Kino, Wichtigtuerei, Wiedergutmachung, Zerstörung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Malve Heisig – Witwe von Heinz B. Heisig (Heinz Bernhard Heisig)

Protokoll eines Gespräches mit Malve Heisig, am 24. Januar 1989 im Haus der Jugend Mümmelmannsberg. Malve Heisig ist zu diesem Zeitpunkt 72 Jahre alt.

Veröffentlicht unter 1931, 1932, 1933, 1934, 1936, 1937, 1938, 1945, 1950, 1951, 1952, 1989, 2020, Antisemitismus, Arisierer, Arisierung, Axel Springer, Belle Alliance, Bezirk Hamburg Mitte, Bezirksamt Hamburg Mitte, Bezrik Hamburg Mitte, Clara Esslen, Deutsche, Deutsche Filme, Deutscher Film, Deutsches Reich, Enteignung, Film, Filmkritik, Fotos, Gerti Keller, Geschichten aus dem Leben, Hamburg, Hamburg Dammtor, Hamburger, Hamburger Kinos, Hamburger Prominente, Heinz B. Heisig, Henschel, Henschel Film Konzern, Henschel Film- und Theaterkonzern (OHG), Hermann Urich Sass, Horst Urich Sass, Im Kino, Jeremias Henschel, Joseph Goebbels, Juden, Judenfriedhof, Judenvermögungsabgabe, Jüdische Flüchtlinge, Jüdischer Friedhof, Jüdischer Friedhof Hamburg Ohlsdorf, Karl Wolffsohn, Kinobesitzer, Kinogeschichte, Landgericht Hamburg, LBB, Licht Bild Bühne, Lichtbildbühne, Manfred Hirschel, Max Winkler, Medienstadt Hamburg, Metropolis Kino, NSDAP, Nürnberg, Oberfinanzpräsident Hamburg, Obrigkeit, Otto Teufel, Persilschein, Phrix AG, Prominente, Ranette Salfeld, Realer Sozialismus, Richard Adam, Robert Billerbeck, Schauspieler Julius Kobler, Schauspielerin Sabine Kalter, Thalia Kino, Theater lebender Photographien, UFA, UFA Ballast, UFA Palast, Uncategorized, Urich Sass, USA, Weglaufkino, Zwangsarbeiter | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar