Archiv der Kategorie: Fotoarchiv Jens Meyer

Hans-Adolf Kellinghusen (Ein Bruder des Photographen Walter Kellinghusen)

Die Landeszentrale für politische Bildung schreibt über: Hans-Adolf Kellinghusen: „Hans Kellinghusen (1885 Bergedorf – 1971) 1908 Promotion zum Dr. phil. 1928 Archivrat, ab 1937 Mitglied der NSDAP, von 1948 bis 1951, Leiter des Hamburger Staatsarchivs, Roonstraße 7 in Hamburg Bergedorf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1885, 1902, 1904, 1933, 1936, 1937, 1945, 1971, Bergedorf, Bezirk Hamburg Bergedorf, Deutsches Reich, Flucht in den Tod, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Freie Vereinigung, Freie Vereinigung von Amateurphotographen, Gefängnis Bergedorf, Hamburg, Hamburg Bergedorf, Hamburger, Landesvater, Photograph Walther Kellinghusen, Photograph Walther Kellinghusen, Professor Hans-Adolf Kellinghusen, Rudolf Heinrich Meyer, Rudolf Heinrich Meyer Fotograf, Staatsrat, Uncategorized, Walter Kellinghusen, Wentorferstrasse, Werner Hensel, Werner Hensel Fotograf | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Rätsel der Elbstraße I

Die Rätsel der Elbstraße oder: Gibt es tatsächlich seriöse Quellen? Welche, die man nicht überprüfen muß? Der Text über die Nutzung seriöser Quellen könnte so beginnen: Früher, als wir noch kein Internet hatten, konnte das nicht passieren! Abgesehen mal davon, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1. Elbstrasse, 1871, 1875, 1943, 1944, 1945, 1946, 1947, 1948, 1949, 2. Elbstrasse, 3. Elbstrasse, Berlin, Britische Militärregierung, Bürgermeister Petersen, Deutsche, Deutsches Reich, Dr. Isidor Kahn, Elbbrücke, Elbe, Elbstrasse, Elbstraße, Erster Falkplan 1945, Falkplan von Hamburg, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Hamburg, Hamburger, Neanderstraße, Talmud Tora Schule, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Die in der Nacht sich umgedreht, den Mantel nach dem Winde hängen und sich zu jedem Staat bekennen, das sind die Praktiker der Welt – man könnte sie auch Schurken nennen

Die über Nacht sich umgedreht. In der Taz hatte ich gelesen: “Die über Nacht sich umgedreht, zu jedem Staate sich bekennen, das sind die Praktiker der Welt – man könnte sie auch Schurken nennen.“ Dort wurde dieses Gedicht dem Herrn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1749, 1782, 1837, 1838, 1839, 1840, 1841, 1842, 1871, 1877, 1920, 1921, 1922, 1923, 1926, 1927, 1943, Antiquariat Pabel, Aus dem Antiquariat, Behufe, Berlin, Buchladen Osterstrasse, Deutsches Reich, Dünndruckausgabe, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Hamburg, Hamburger Öffentliche Bücherhalle, HDW, Heinrich Heine, Heinrich Heine Sämtliche Gedichte, HÖB, Israelistische Armenschule, Juden, Klaus Briegleb, Marissall, Rathaus Hamburg, Rathaus Markt, Reinhold Pabel, Schwimmdock, Stapellauf, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Hamburg November 1945

Veröffentlicht unter 1. Elbstrasse, 1933, 1934, 1935, 1936, 1937, 1938, 1939, 1940, 1941, 1942, 1943, 1944, 1945, 2. Elbstrasse, 3. Elbstrasse, Alfred Töpfer, Alte Ansichtskarten, Alte Postkarten, Annita Urich Sass, Ansichtskarten, Bezirk Hamburg Mitte, Bezirksamt Hamburg Mitte, Bezrik Hamburg Mitte, Britische Militärregierung, Bürgermeister Petersen, Daniel Wormser, David Urich Sass, Elbstrasse, Erster Bürgermeister von Hamburg, Flucht in den Tod, Fotoarchiv Jens Meyer, Großneumarkt, Hamburg, Hamburger, Hamburger Prominente, Juden Börse, Neanderstrasse, Photo Wannack, Schlachterstrasse, Uncategorized, Werner Hensel, Werner Hensel Fotograf | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Interview mit den Streit Brüdern in Belo Horizonte

Rolf Arno Streit: ”Mein Großvater Jeremias genannt James Henschel war der Erste in Hamburg, der Kinos gemacht hat. Er ist auf folgende Weise auf diese Idee gekommen.In Paris, so hat er gehört, gibt es einen Grammophon-Laden, dass heisst Leute konnten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1936, 1938, Al Szeckler, Alte Texte nicht veröffentlicht, Antisemitismus, Arisierer, Arisierung, Aus dem Antiquariat, Beverly Hills, Carl Laemmle, Carl Lämmle, Clara Esslen, Dammtorstrasse, David Urich Sass, Deutsche Filme, Deutscher Film, Deutsches Reich, Elbchaussee 99, Enteignung, Erich Maria Remark, Erich Maria Remarque, Film, Filmkritik, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Frida Henschel, Geschichten aus dem Leben, Gestapo, Hamburg Dammtor, Hamburger Kinos, Hanns Brodnitz, Hanns Henschel, Heimat, Heinz B. Heisig, Heinz Riech, Henschel Film Konzern, Henschel Film- und Theaterkonzern OHG, Hermann Urich Sass, Horst Urich Sass, Hotel Europäischer Hof Baden Baden, Hugo Streit, Im Kino, Im Westen nicht Neues, James Henschel, Jeremias Henschel, Joseph Goebbels, Juden, Judenfriedhof, Judenvermögungsabgabe, Jüdische Flüchtlinge, Jüdischer Friedhof, Jüdischer Friedhof Hamburg Ohlsdorf, Kampen, Kinobesitzer, Kinogeschichte, Laupheim, Lebende Photographien, Licht Bild Bühne, Lichtbildbühne, Norbert Kobler, NSDAP, Obrigkeit, Paris, Reeperbahn, Reichsfluchtsteuer, Remarque, Richard Adam, Sylt, Talmud Tor Schule, Talmud Tora Schule, Talmud Tora Schule Hamburg, UFA, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nebenbei bemerkt: Bavaria Film AG Franz Seitz

Gefunden in dem Buch: Joseph Wulf, Theater und Film im Dritten Reich, Ullstein Verlag, Mai 1983, Seite 390 – 391. «SA-Mann Brand» Bericht über den Film gleichen Titels in: Völkischer Beobachter vom 16.6.1933. SA-Mann Brand; Produktion: Bavaria AG.; Drehbuchautoren: Joseph … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1932, 1933, 1934, 1936, 1937, 1938, 1939, 1940, 1941, 1942, 1943, 1944, 1945, 1961, 1962, 1963, Alfred Bauer, April 1933, Aus dem Antiquariat, Bayern, David Stewart Hull, Deutsche, Deutsche Filme, Deutscher Film, Deutsches Reich, Film, Film Redaktion, Filmkritik, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotograf Rudolf Heinrich Meyer, Fotograf Walter Kellinghusen, Fotograf Walther Kellinhusen, Fotograf Werner Hensel, Fotografen, Fotos, Goebbels, Hans Hillmann, Im Kino, Isolde Baumgart, Kinobesitzer, Kinogeschichte, LBB, Licht Bild Bühne, Lichtbildbühne, Mars Lichtspiele Berlin Rudow, NSDAP, Richard Adam, taz, TAZ, taz hamburg, Titanic, Uncategorized, Zwangsarbeiter | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Schuhe, die an Bäumen wachsen

Veröffentlicht unter 2020, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Großneumarkt, Uncategorized | Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Vor 48 Jahren: DIE WIRKLICH WAHRE GESCHICHTE DER WALDE 81

Vor 48 Jahren: Die wirklich, wirklich, wahre Geschichte der Walde 81 Ich hatte nicht viel Zeit. An jenem Freitag im Februar. Februar 2020. Ein kurzes Foto und schnell wieder zurück. Zu Hause habe ich mir dann die Sache genauer angesehen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1972, 1973, 1974, 1975, 2019, 2020, 2022, Berlin, Berlin Kreuzberg, Berlin West, BEWOGE, Block 100, Deutsch für Besserwisser, Fotoarchiv Helmut Schönberger, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Genosse, Günter Wagner, Hamburg, Hamburger Prominente, Hermann Hucke, Info Bug, Info Bug 100 Umschlag, Inga, Joachim Zwingelberg, KPD, Kreuzberg, Manfred Sauer, Otto Sauer, Rainer Graff, Rote Hilfe, SO 36, SPD, SPONTI, Uncategorized, Waldemarstrasse, Waldemarstrasse 20, Walter Koennecke, Westberlin | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Meine Berlinale 2020 (70)

Wird Wanda während der Dreharbeiten tatsächlich verspeist? Berlinale 2020 (70) In Deutsch, und Suchmaschinenübersetzung Englisch, Portugal. Ist der goldene Bär aus Gold und der silberne Bär aus Silber? Nein. Natürlich nicht. Nein, einen silbernen Bären gab es dieses Jahr nicht. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1933, 1950, 2020, Alfred Bauer, Bali Kino Berlin, Bali Kino Zehlendorf, Berlin, Berlinale, Berlinale Nummer 70, Berliner Kinos, Cinestar, Deutsche, Deutscher Film, Deutsches Chaos, Deutsches Reich, Erich Kästner, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Friedrichstrasse, Gestapo, Goebbels, Kinobesitzer, Kinogeschichte, Lichtbildbühne, Stadtbahn, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

In der Natur ist der Bär braun Nur im Eis ist er weiss oder Kleiner Bericht von Berlinale / 70 Jahre alt

Wird Wanda verspeist? Ist der goldene Bär aus Gold und der silberne Bär aus Silber? Nein. Natürlich nicht. Nein, einen silbernen Bären gab es dieses Jahr nicht. Braune Bären gehören in den Wald und nicht in die Öffentlichkeit. Kein Alfred … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1950, 1951, 2020, Alfred Bauer, Bali Kino Berlin, Bali Kino Zehlendorf, Berlin, Berlin West, Berlinale, Berlinale Nummer 70, Berliner Kinos, Deutsche Filme, Deutscher Film, Erich Kästner, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Goldener Bär, HH Hauptbahnhof, Silberner Bär, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar