Archiv der Kategorie: Filmwoche

UFA Organisation des Verkaufsgeschäftes 27. Juli 1938

Abschrift: LBB vom 27. Juli 1938 Beilage zu NR. 174 (31. Jahrgang) Die Organisation des Verkaufsgeschäfts der Ufa Die Leitung Dr. Kalbus und Dir. Zimmermann, geschäftsführende Direktoren der Ufa-Filmverleih G. m. b. H.: Dir. Meydam und Dir. Kuhnert, Vorstandsmitglieder der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1919, 1920, 1921, 1922, 1923, 1924, 1925, 1926, 1927, 1928, 1929, 1930, 1931, 1932, 1933, 1934, 1935, 1936, 1937, 1938, 1939, 1940, 1941, 1942, 1943, 1944, 1945, 35 mm Film, 35 mm Projektoren, 70 mm Film, Berlin, Berliner Kinos, Deutsche Filme, Deutscher Film, Deutsches Chaos, Deutsches Reich, Film, Film Kurier, Film Redaktion, Filmecho, Filmkritik, Filmwoche, Frankfurt, Fritz Kuhnert, Fritz Kuhnert Revisionsabteilung UFA, Gloria Film Verleih, Hamburg, Hamburger Kinos, Hanns Brodnitz, Hans Feld, Heinz Rühmann, Helios Kino in Altona, Ilse Kramp, Ilse Kubaschewski, Im Kino, Kino International, Kinoarchitektur, Kinobesitzer, Kinogeschichte, LBB, Licht Bild Bühne, Lichtbildbühne, Ludendorff, Mars Lichtspiele Berlin Rudow, NSDAP, Ranette Salfeld, Revisionsabteilung UFA, Schauburg Kino Millerntor, Schauburg Kino St. Pauli, Schauspieler, Theater lebender Photographien, Theater Nobistor, UFA, UFA Ballast, UFA Palast, Uncategorized, Waterloo Filmtheater, Waterloo Kino, Zimmermann | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Leute seid vernünftig lasst die Frau durch

Leute seid vernünftig, lasst die Frau durch, denn sie will noch schnell mal in Schauburg – Zur Geschichte eines jüdischen Kinokonzerns in Hamburg. Video von Jens Meyer, BRD / USA / Brasilien 1994, Kamera: Dietmar Bruns, Recherchen: Reinhold Sögtrop, Jens … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1924, 1925, 1926, 1927, 1928, 1929, 1930, 1931, 1932, 1933, 1938, 1939, 1940, 1941, 1942, 1943, 1944, 1953, 1987, 1990, 1991, 1992, 1993, 1994, 35 mm Film, Anita Urich Sass, Annita Urich Sass, Antisemitismus, Arisierer, Arisierung, Auf der Reeperbahn, Beerdigung, Belle Alliance, Belo Horizonte, Berlinale, Beverly Hills, Block & Hochfeld, Brasilien, Chana Urich, Clara Esslen, David Urich Sass, DEFA, Deutscher Film, Deutsches Reich, Dritten Reich, Fernsehen, Film, Film Kurier, Filmecho, Filmkritik, Filmwoche, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Fritz Kuhnert, Fritz Kuhnert Revisionsabteilung UFA, Geschichte des Films, Gestapo, Hamburg, Hamburg Altona, Hanns Brodnitz, Hanns Henschel, Helios Kino, Helios Kino in Altona, Henschel, Henschel Film Konzern, Henschel Film- und Theaterkonzern (OHG), Hermann Urich Sass, Horst Urich Sass, Im Westen nicht Neues, Jeremias Henschel, Joseph Goebbels, Juden, Juden Börse, Judenfriedhof, Judenvermögungsabgabe, Jüdische Flüchtlinge, Jüdischer Friedhof, Jüdischer Friedhof Hamburg Ohlsdorf, Juli 1943, Karl Wolffsohn, Kino International, Kinobesitzer, Uncategorized, Wiedergutmachung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

In Erinnerung an: Filmkritik. Was wir schon immer mal wissen wollten: Die Filmkritik erklärt es uns: Warum die Filmkritik teurer geworden ist. Im Januar Heft von 1981 (und auch im November 1979, allerdings nicht so umfassend wie es später geschah!

Veröffentlicht unter 1981, Aus dem Antiquariat, Deutsche Filme, Deutscher Film, Deutsches Fernsehen, Filmkritik, Filmwoche, München, Uncategorized, Zusammensprudelln | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Abschrift eines Textes von David Stewart Hull (1961)

Vorname Fritz! Abschrift: David Stewart Hull, Berkely USA, veröffentlicht in der Zeitschrift FILM Heft 3, im August/September 1963. Herausgegeben von Hans Dieter Roos und Werner Schwier. Es handelt sich dabei um eine Übersetzung des Artikels, der vom Autor David Stewart … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1933, 1934, 1936, 1937, 1938, 1939, 1940, 1941, 1942, 1943, 1944, 1945, 1946, 1947, 1961, 1962, 1963, 1964, 30. Juli 1942, David Stewart Hull, Deutsche Filme, Deutscher Film, Deutsches Reich, Film, Film Redaktion, Filmkritik, Filmwoche, Hans Hillmann, Herbert Selpin, Lebende Photographien, Licht Bild Bühne, Lichtbildbühne, UFA, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Meckis Abenteuer beim wilden Stamm der Arbeiter

Beim Aufräumen wieder gefunden: Ein Vorwort für einen Filmkatalog, der zwar erschienen ist. Allerdings ohne das Vorwort. Die Zeit war damals (1982) noch nicht reif. MECKIS ABENTEUER BEIM WILDEN STAMM DER ARBEITER                      Die Wende: Die Wende ist schon da. Wir … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1982, Achternbusch, Arbeiter, Arbeiterin, Arbeiterklasse, Bezirk Hamburg Altona, Bezirk Hamburg Mitte, Deutsche Filme, Deutscher Film, Fernsehen, Film, Filmbüro Hamburg, Filmecho, Filmwoche, Hamburg Abendblatt, Hamburg Altona, Hamburger Abendblatt, Solidarität, taz hamburg, Uncategorized, Was darf Satire, Werner Koch, Wichtigtuerei, Zentral Film Verleih, Zugchef, Zusammensprudelln, Zusammensprudeln, Zwölf Apostel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Devotion II Gedanken in der Sommerhitze zum Heinze Prinzip

Ein Text vom 10.8.2010 an die Zeitschrift Filmecho, der nicht veröffentlicht wurde. Nur ein paar Gedanken in der Sommerhitze zum Thema: Devotion (II). Am Anfang war es nur Unbehagen.

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Doris Heinze, Eva Hubert, Filmecho, Filmkritik, Filmwoche, Helmut Färber, Im Kino, Kinogeschichte, LeserInnen Briefe an die Medienberatung, NDR, NDR Königin | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

DAS LEUCHTENDE AUGE oder NENNST DU MICH GOETHE NENN ICH DICH SCHILLER von Stinki Müller

Das leuchtende Auge schreibt ans Hamburger Abendblatt einen Leserbrief mag aber seinen Namen nicht nennen und das Abendblatt mag ihn auch nicht veröffentlichen. Dafür ist eine solche Internet Seite schließlich auch da. Hamburger Abendblatt Seite 19 vom 19. Oktober 2013 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Abaton Kino, Alte Texte nicht veröffentlicht, ARD, Axel Springer, Das Leuchtende Auge, Der Rote Faden, Deutsche Filme, Deutscher Film, Deutsches Fernsehen, Doris Heinze, Erich Maria Remark, Erich Maria Remarque, Europäische Filmförderung, Eva Hubert, Fernsehen, Film, Film Redaktion, Filmbüro Hamburg, Filmecho, Filmförderungs GmbH Hamburg, Filmkritik, Filmwoche, Förderfilm, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Goethe, Hamburg, Hamburg Abendblatt, Hamburg Altona, Hamburger Abendblatt, Hamburger Kinos, Im Kino, Kinogeschichte, Kriecherei, Langeweile, Leserbriefe, LeserInnen Briefe an die Medienberatung, Medium, Meer von Lügen, NDR, NDR Königin, Parteiwirtschaft, Remarque, Satire, Schiller, SPD, Stinky Miller, Tiere sehen Dich an, Unbeliebtheit, Weglaufkino, West Side Story, ZDF | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar