Monatsarchive: Mai 2014

Dimitry D. Rostowsky Etikettendrucker

Dimitry Rostowsky hatte 1989 eine Etikettendruckerei in der Oelkersallee 66 (direkt neben dem Oelkers Cafe in der Oelkersallee 64 Hamburg Altona – gleichzeitig das Duckenfeld im Oelkers Cafe: Ein kleines Kino mit 22 Sitzplätzen). Am 12. Juli 1989 führte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1942, 1943, 1989, Alte Texte nicht veröffentlicht, AOK, Bezirk Hamburg Altona, Dimitry Rostowsky, Etikettendrucker, Fischfabrik, Görlitz, Holsatia, Judenfriedhof, Leunastrasse, Neumünster, Ostarbeiter, Persilschein, Phosphor, Polen, Ruhrstrasse, Schützenstrasse, UdSSR, Warschau, Wiedergutmachung | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

BEL Neufert Der Bildwerferraum nicht kleiner als 4 qm

Die erste Auflage erschien 1936, jetzt gibt es die 33. Auflage in deutscher Sprache. Viele Architekten glauben, dass dieses Buch ihnen ermöglicht, heute ein Gefängnis, morgen einen Büroneubau und übermorgen ein Kino zu entwerfen und leider eben auch bauen zu lassen. Die Auflage von 1996 hat fast 600 Seiten und kostet 198,00 DM. Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1930, 1936, 1959, 1996, Alte Texte nicht veröffentlicht, BEL, Bildwerferraum im Hohlraum der Empore, Buchkritik, Ernst Neufert, Im Kino, Kinogeschichte, Super acht Projektor | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für BEL Neufert Der Bildwerferraum nicht kleiner als 4 qm

4001 Tagebuch und eine kleine Vorgeschichte

Das 4001 Kinotagebuch und eine kleine Vorgeschichte Wir nennen es die Vorgeschichte, oder das erste Kapitel, die vom Mittwoch, d. 1. Januar 1992 bis Dienstag, d. 19. Dezember 1995 geht. Der König der Schachteln stirbt; ein Beamter traut sich nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Filmkritik, Geschichten aus dem Leben, Im Kino, Kinogeschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Alle Welt tuts – der Leidensweg eines VOBO Kurzfilmes

Schließlich bin ich Beamter Der Leidensweg eines Vobo Kurzfilmes. Wenn der Namensvetter mit 450 Kopien “startet“ (wie die Branche das so nennt), dann ist das schon was.

Veröffentlicht unter 1986, 1987, Alte Texte nicht veröffentlicht, Behufe, Berlin Kreuzberg, Deutsche, Deutsche Filme, Deutscher Film, Deutsches Fernsehen, Dieter Kosslick, Es gibt ein Kunstgesetz das ewig gilt wir wollen nicht gelangweilt werden, Europäische Filmförderung, Eva Hubert, Filmbüro Hamburg, Filmkritik, Fotos, Gratisangst, Helene Fick, Helene Meininger, Helge Meininger, Im Kino, Kino International, Kinobesitzer, Kinogeschichte, Kriecherei, SPD, VOBO Kurzfilm | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Tim Schümann Lügen aus Hamburg

Tim Schümann war der Sohn von Gustav Schümann. Ihr Führer schenkte seinem Vater einen Hamburger Kinokonzern mit zwölf Kinos. (Den Henschel Film und Theaterkonzern)

Veröffentlicht unter 1925, 1926, 1927, 1933, 1943, 1944, 1945, 1949, Alte Texte nicht veröffentlicht, Antisemitismus, Arisierer, Arisierung, Auf der Reeperbahn, Belo Horizonte, Beverly Hills, Bezirk Hamburg Altona, Bodenspekulation, Brasilien, Bürgermeister von Westerland, Californien, Clara Esslen, Deutsche Filme, Deutscher Film, Deutsches Reich, Dr. Isidor Kahn, Enteignung, Filmbüro Hamburg, Filmkritik, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Frida Henschel, Fuhlentwiete, Gänsemarkt, genannt Sass, Goebbels, Hamburg Altona, Hanni Seim, Heinz B. Heisig, Helene Fick, Helene Meininger, Helge Meininger, Henschel, Henschel Film Konzern, Henschel Film- und Theaterkonzern OHG, Hermann Urich Sass, Hermes Bürgschaften, Holger Meininger, Horst Urich Sass, Hugo Streit, Im Kino, James Henschel, Jeremias Henschel, Joseph Goebbels, Juden, Judenvermögungsabgabe, Jüdische Flüchtlinge, Jüdischer Friedhof, Jüdischer Friedhof Hamburg Ohlsdorf, Juli 1943, Karl Wolffsohn, Kiel, Kinobesitzer, Kinogeschichte, Landgericht Hamburg, Los Angeles, Lügen ist eine große Kunst, NSDAP, Oberfinanzpräsident Hamburg, Ranette Salfeld, Reichsfluchtsteuer, Richard Adam, St. Pauli, Streit, Thalia Kino, Theater Nobistor, UFA, Urich, Urich Sass, Waterloo Filmtheater, Waterloo Kino | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Geschichte vom Eisenbieger aus Westberlin (Berlin West)

Die Sache ist schon ein wenig her. Verjährt? Man weiß nicht so recht. Deswegen sollte ich den Namen ändern. Also, ich nenne ihn jetzt mal Manfred W. aus Westberlin. Ein Ureinwohner, der noch niemals (jedenfalls damals nicht), die eingemauerte Stadt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1961, Berlin, Berlin Buch, Berlin West, Deutsche, Deutsche Bahn, Deutsche Reichsbahn, Deutsches Reich, Eisenbahn, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Fotos, Hamburg, Westberlin, Zepernick | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Kurz nachdem wir die DDR gekauft hatten, bin ich die ehemalige Interzonenstrecke von Berlin nach Hamburg gefahren. Im Abteil des D-Zuges ein Bewohner der ehemaligen DDR, mit Kenntnissen über die ehemalige Deutsche Reichsbahn. Bewohner der DDR hatten für das Unternehmen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Berlin, Bezrik Hamburg Mitte, Eisenbahn, Geschichten aus dem Leben | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Geschichte von Frida und James Henschel, erzählt von den Enkelkindern – Ein Entwurf zu einem Buch

Diese Galerie enthält 14 Fotos.

In einem Schlund ist die Geschichte der jüdischen Kinobesitzer in Hamburg verschwunden.

Weitere Galerien | Schreib einen Kommentar

Eine Reise nach Harburg zu Peter Thorwart

Eine Reise nach Harburg zu Peter Thorwart. Heute ist Sonnabend, d. 25. Januar 2014. Es ist 16.50 Uhr. Ich bin mit der S-Bahn gekommen. Harburg ist hässlich.

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Filmkritik, Geschichten aus dem Leben, Hamburg Harburg, Im Kino, Kinogeschichte, Preisauszeichnungsverordnung, Rolf Deyhle | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Global Player Wo wir sind isch vorne

Global Player, wo wir sind isch vorne. Wer die Geschichte liest, ist vermutlich wie ich, begeistert oder doch zumindest neugierig. Eine Filmkritik.

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Berlin, Degeto, Deutsche, Deutsche Filme, Filmförderungs GmbH Hamburg, Filmkritik, Geschichten aus dem Leben, Im Kino, NDR, Renate Holland Moritz, ZDF | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar