Archiv der Kategorie: Arbeiter

Abschrift Wolfgang Abendroth Totalitarismus und andere Kleinigkeiten

Fragen an Wolfgang Abendroth zum Deutschland von 1929 – 1932 Abschrift /Auszüge aus den Seiten 116 – 140 Wie wurde der Faschismus innerhalb der SPD beurteilt? (Seite 116) Innerhalb der SPD gibt es keine einheitliche Analyse; auch nicht in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1929, 1930, 1931, 1932, 1933, 30. Januar 1933, April 1933, Arbeiter, Arbeiterin, Arbeiterklasse, Aus dem Antiquariat, Deutsches Chaos, Deutsches Reich, edition Suhrkamp, Uncategorized, Zwangsarbeiter, Zwangsarbeiterinnen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Brief an eine juengere Freundin

Brief an eine Freundin (zwanzig Jahre juenger als ich) betrifft: Korona Buecher . Jetzt lese ich seit vier Tagen ein Buch, dass ich einmal vor gefuehlten dreissig Jahren gekauft habe, weil es als Maengel Exemplar besonders guenstig war und weil … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1933, 1977, Arbeiter, Arbeiterin, Arbeiterklasse, Deutsches Reich, edition Suhrkamp, KPD, Solidarität, Sozialismus, SPD, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Staatsanwaltschaft auf der Seite der Mörder

Abschrift: Wolfgang Abendroth Über Klassenjustiz und Arbeiterklasse in der Weimarer Zeit.(Aus Wolfgang Abendroth, Ein Leben in der Arbeiterbewegung, Edition Suhrkamp, Band 820, Gespräche mit Barbara Dietrich und Joachim Perels. Seite 96.) „Klassenjustiz wirkte sich in mehrfacher Hinsicht gegen die Arbeiterklasse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1919, 1920, 1921, 1922, 1932, Alte Texte nicht veröffentlicht, Arbeiter, Arbeiterin, Arbeiterklasse, Aus dem Antiquariat, Buchkritik, Deutsches Reich, Die Weltbühne, Kaiser Wilhelm, Kaiser Wilhelm II, KPD, Larissa Reissner, NSDAP, Parteiwirtschaft, SPD, Uncategorized, Unsere Polizei, Zörgiebel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Geboren am 6. Oktober 1935

Interview mit Walter T. am 29. März 2011 (10.198 Zeichen) Geboren am 6. Oktober 1935 J.M.: Wann genau sind sie geboren? W.T.: Am 6. Oktober 1935. J.M.: Erinnern sie da aus ihrer Kindheit noch irgendwas, was sie da noch erlebt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1944, 2020, Arbeiter, Arbeiterin, Arbeiterklasse, Bergedorf, Bezirk Hamburg Bergedorf, Hamburg, Hamburg Bergedorf, Hamburger hinter Gitter, HDW, Howaldtswerke Hamburg, KPD, NSDAP, SPD, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Willy Münzenberg aus dem Schweizer Zuchthaus

Willi Münzenberg Geschrieben im Schweizer Zuchthaus 1918 Willi Münzenberg Lebenslauf Verlag Detlev Auvermann KG Glashütten im Taunus 1972 Abschrift des Lebenslaufes von Wilhelm Münzenberg Die Eltern ======== Das Recht der ersten Nacht ist in Deutschland nach dem Gesetz schon seit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter § 175, 1.Mai, 1898, 1906, 1908, 1914, 1918, 1930, 1933, 1941, 1972, April 1933, Arbeiter, Arbeiterin, Arbeiterklasse, Aus dem Antiquariat, Berlin, Blutmai, Deutscher Film, Deutsches Reich, Erich Mühsam, Es gibt ein Kunstgesetz das ewig gilt wir wollen nicht gelangweilt werden, Fanal, Freiheit, Friedrich Ebert Damm, Friedrich Ebert Hof, Friedrich Schlotterbeck, Friedrich Zörgiebel, Front, Hamburg, Hamburg Aufstand Oktober 1923, Heimat, Henschel, Henschel Film Konzern, Henschel Film- und Theaterkonzern OHG, Hermann Urich Sass, Horst Urich Sass, James Henschel, Januar 1919, Januar 1929, Juli 1943, Kaiser Wilhelm, Kaiser Wilhelm II, Karl Friedrich Zörgiebel, Kinogeschichte, KPD, Kriegsgebiet, Kriegswahnsinn, Kurt Tucholsky, Larissa Reissner, Malik Verlag, Manfred Hirschel, Max Blancke Film Import, Medium, Otto Bammel, Richard Adam, Rosa Hirschel, Rote Hilfe, Schwarze Hemden, Sozialismus, SPD, Stinki Mueller, Stinky Miller, Uncategorized, Werner Hensel Fotograf | Verschlagwortet mit , | Schreib einen Kommentar

Neu aus dem Antiquariat: Bücher von Berni Kelb

Natürlich hatte ich sie auch noch in meinem Schrank. Zwei Bücher, die mir damals sehr geholfen haben. Entdeckt im Antiquariat. Damals 3,50 DM/4,50 DM. Heute 4,00 Euro. Und ich habe sie beide noch mal gelesen. Wieder mal festgestellt. Sie sind … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1934, 1970, 1971, 1972, 1973, 2011, Arbeiter, Arbeiterin, Arbeiterklasse, Arbeitsamt, Aus dem Antiquariat, Berlin, Berlin Buch, Berlin Kreuzberg, Bremen, Deutsches Reich, Organisieren oder organisiert werden, Querulant, Rotbuch Verlag, Schwerin, Uncategorized, Wagenbach Verlag, Westberlin | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Wie kommt es nun, daß die Arbeiter trotzdem weiterleben?

Darstellung der Realität im Kinderbuch – Leseprobleme von Arbeiterkindern im 19. Jahrhundert Auf dem Dachboden gefunden. Ein Text aus dem Jahr 1970: Wie kommt es nun, daß die Arbeiter trotzdem weiterleben?

Veröffentlicht unter 1900, 1969, 1970, Arbeiter, Arbeiterin, Arbeiterklasse, Berlin, Berlin Buch, Berlin Kreuzberg, Berlin Rudow, Berlin West, Bilderbücher, Der diskrete Charme der Bourgeoisie, Deutsche, Deutsches Reich, Die Verteidigung des Vaterlandes, Ferdiand Lassalle, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotografen, Heinrich Heine, Inga, Kaiser Wilhelm, Kaiser Wilhelm II, Kinderarbeit, Kinderbücher, KPD, Malik Verlag, Neuer Deutscher Verlag, SPD | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

PROTESTE GEGEN DIE DREIGROSCHENOPER von Peter Panter

Warum pfeifen in vielen Provinzstädten die Leute wie toll, wenn die >Dreigroschenoper< oder ein andres Stück von Brecht und Weill aufgeführt wird? Irre ich nicht, so wird da an der Bühne vorbeigepfiffen.

Veröffentlicht unter 1928, 1930, 2018, Arbeiter, Arbeiterklasse, Augsburg, Berlin, Brecht ist kein Jude, Buchkritik, Deutsche, Deutscher Film, Dreigroschenoper, Kinogeschichte, Kurt Tucholsky, NSDAP, Proteste gegen die Dreigroschenoper, SPD | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Keine Kritik: ALLE HAIFISCHE HABEN ZÄHNE oder Mackie Messer Brechts Dreigroschenfilm

Keine Kritik: Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm Pressevorführung 23.8.2018 Abaton, 131 Min. Uraufführung beim Filmfest München 2017 Regie: Joachim Lang, Kamera: David Slama, Drehbuch: Joachim Lang Verleih: Wild Bunch Germany, Start am 13. 09. 2018 Ein Haifisch ohne Zähne Erkenntnisse … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1. Mai 1929, 1.Mai, 100.000 unter roten Fahnen, 1929, 2018, Abaton Kino, Arbeiter, Arbeiterin, Arbeiterklasse, Augsburg, Berlin, Bewegtbilder, Blutmai, Brecht ist kein Jude, Brechts Dreigroschenfilm, David Slama, Deutsche, Deutsche Filme, Deutscher Film, Deutsches Chaos, Deutsches Fernsehen, Deutsches Historisches Museum, Deutsches Histr, Deutsches Reich, DHM, Die Weltbühne, Dreigroschenoper, Fernsehen, FFA, Film, Filmförderungs GmbH Hamburg, Filmförderungsanstalt, Filmkritik, Förderfilm, Fremdwörter, Friedrich Zörgiebel, Genosse, Gerade angelaufen Neue Filme, Im Kino, Karl Friedrich Zörgiebel, Kinogeschichte, KPD, Langeweile, Mackie Messer, Mecki ohne Messer, NDR, NSDAP, Otto Hatje, Phil Jutzi, Piel Jutzi, Polizeipräsident, Pressevorführung, Proteste gegen die Dreigroschenoper, Rote Hilfe, SPD, Unsere Polizei, Volkshochschulkino, Weltfeiertag der Arbeiterklasse, Wer hat uns verraten, ZDF, Zörgiebel, Zusammensprudelln | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

BEDENKE, WIR LEBEN IN EINEM RECHTSSTAAT von Ignaz Wrobel

DAS A-B-C DES ANGEKLAGTEN Wenn der Deutsche grade keinen Verein gründet, umorganisiert oder auflöst, dann hat er einen Prozeß.

Veröffentlicht unter 1929, Arbeiter, Arbeiterklasse, Aus dem Antiquariat, Berlin, Buchkritik, Deutsche, Deutscher Richterverein, Ignaz Wrobel, Januar 1929, Kaspar Hauser, Kurt Tucholsky, Peter Panter, Siegfried Jacobsohn, Uncategorized, Verein, Vom Nachttisch geräumt, Weltbühne, Wichtigtuerei | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar