Schlagwort-Archive: Manfred Hirschel

Jäger des verlorenen Schatzes oder Mein Freund der Rechtsanwalt

Neulich erhielt ich Post von meinem Freund, dem Rechtsanwalt. Er hatte mal wieder telefonischen Kontakt mit der freundlichen Dame vom Grundbuchamt. Aber, leider, leider, die entsprechenden Blätter aus dem Grundbuch sind nicht auffindbar. Zufällig handelt es sich um zwei Grundstücke, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1933, 1934, 1936, 1937, 1938, 1945, 2004, Berlin, Deutsche, Deutscher Film, Deutscher Richterverein, Deutsches Reich, Film, Fotos, Frida Henschel, Gänsemarkt, Hamburg, Hamburg Dammtor, Hamburger, Hamburger Kinos, Hamburger Prominente, Heimat, Henschel, Henschel Film Konzern, Henschel Film- und Theaterkonzern OHG, Hermann Urich Sass, James Henschel, Kinobesitzer, Kinogeschichte, Licht Bild Bühne, Lichtbildbühne, Medienstadt Hamburg, Oberfinanzpräsident Hamburg, Obrigkeit, Organisieren oder organisiert werden, Reichsfluchtsteuer, Richard Adam, Spielbudenplatz, St. Pauli, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Clara Esslen Heinz B. Heisig und die Volkshochschule 16. Oktober 1938

Das Ende einer Legende. Heinz B. Heisig – Ein Widerstandskämpfer 25 Filmbeispiele zeigen: Wer gut mit den Nazis kooperiert (Klara Esslen, Heinz B. Heisig, VHS) braucht kein Mitglied zu werden.

Veröffentlicht unter 1938, Arisierer, Clara Esslen, Deutsche Werft Finkenwerder, Deutsche Werft Reiherstieg, Elbe, Elbe 17, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, Hamburg, HDW, Howaldtswerke Hamburg, Manfred Hirschel, NSDAP, Schwimmdock, Trockendock, Uncategorized, Waterloo Kino | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Führungszeugnis 1938 für die Kinobesitzerin Rosa Hirschel

Es wäre komisch, wenn es nicht so ernst wäre: Im März 1938 beantragt die enteignete Hamburger Kinobesitzerin Rosa Hirschel (>Neues Reichstheater< im Neuen Steinweg 70/71 enteignet (arisiert) 1934 und >Theater Nobistor<, Reeperbahn 161) bei dem >Polizeipräsident in Hamburg< ein polizeiliches … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1938, Brasilien, Neues Reichstheater, Rosa Hirschel, Theater Nobistor, Waterloo Filmtheater | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Auf der Suche nach Richard Adam

Foto Jens Meyer Ausschnitt Karte Kampen /Sylt Lerchenweg 5 Alte Postkarte Lerchenweg 5. Kampen auf Sylt. Wohnsitz von Richard Adam bis zu seinem Tode (Villa Paradieschen) am 26. November 1967. Die Villa wurde 1968 nach dem Tod seiner Ehefrau Hanni … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1933, 1951, 1967, 1968, 1969, Alte Ansichtskarten, Antisemitismus, Arisierer, Arisierung, Auf der Reeperbahn, Beerdigung, Belo Horizonte, Beverly Hills, Brasilien, Bürgermeister von Westerland, Clara Esslen, David Urich Sass, Deutsche Filme, Deutscher Film, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, genannt Sass, Gerti Keller, Goebbels, Hamburg, Hamburg Altona, Hamburg Blankenese, Hanni Seim, Hanns Henschel, Heinz B. Heisig, Heinz Reinefarth, Helene Fick, Helene Meininger, Helge Meininger, Henschel Film Konzern, Henschel Film- und Theaterkonzern OHG, Hermann Urich Sass, Holger Meininger, Im Kino, James Henschel, Jeremias Henschel, Joseph Goebbels, Kampen, Keitum, Kiel, Kieler Nachrichten, Kinobesitzer, Kinogeschichte, Landgericht Hamburg, LBB, Licht Bild Bühne, Lichtbildbühne, Lichtburg Kino, Los Angeles, Manfred Hirschel, Max Blancke Film Import, Max Winkler, Michael Töteberg, NSDAP, Oberfinanzpräsident Hamburg, Original Kinematograph, Postkarten, Reichsfluchtsteuer, Richard Adam, Rosa Hirschel, Stadtverwaltung, Sylt, Thalia Kino, Theater Nobistor, UFA, Universal Film SA Brasilien, Urich, Urich Sass, Waterloo Filmtheater, Waterloo Kino, Westerland, Wiedergutmachung, Zweite Klasse | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Manfred Hirschel an den Oberfinanzpräsidenten in Hamburg

links: Manfred Hirschel mit seiner Tochter Eva in Hamburg (1936) Abschrift  (Original weiter unten) Manfred Hirschel Hamburg, d. 23. Mai 1936 Hegestrasse An die Devisenstelle Hamburg Mit der Bitte um Genehmigung zum Zwecke der Auswanderung RM 20.000,– ins Ausland überführen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1905, 1906, 1936, 1945, 1955, Alte Texte nicht veröffentlicht, Bezirk Hamburg Mitte, Bezrik Hamburg Mitte, Deutsches Reich, Die Verteidigung des Vaterlandes, Filmkritik, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, genannt Sass, Geschichten aus dem Leben, Hamburg, Hamburg Dammtor, Hamburg Eimsbüttel, Heinz B. Heisig, Henschel Film Konzern, Hermann Urich Sass, Hugo Streit, Im Kino, James Henschel, Jeremias Henschel, Kinobesitzer, Kinogeschichte, Licht Bild Bühne, Manfred Hirschel, NSDAP, Reeperbahn, Richard Adam, Rosa Hirschel, Thalia Kino, Theater Nobistor, Waterloo Filmtheater, Waterloo Kino, Wiedergutmachung, Zirkusdirektor Sass | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Günther Harald Hirschel Brief aus Sao Paulo

Protokoll der Mikro Kassette von Günther Harald Hirschel – Sohn des Kinobesitzers Manfred Hirschel – Waterloo Filmtheater Dammtorstrasse. Sao Paulo 8. 11. 2004 Ich Günther Harald Hirschel, Sohn von Manfred Hirschel und Gretchen Hirschel geb. Streit, kann leider nicht viel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alte Texte nicht veröffentlicht, Filmkritik, Geschichten aus dem Leben, Henschel Film Konzern, Im Kino, Kinogeschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Interview mit den Streit Brüdern in Belo Horizonte in Brasilien 1990

pdf InterviewStreitFamilieBeloHorizonte Interview mit Rolf Arno Streit, Carl Heinz Streit, Hilde Streit am 30. Juli 1990 und 31. Juli 1990 in Belo Horizonte Brasilien. Protokoll der Tonaufzeichnung.  Rolf Arno Streit: ”Mein Großvater Jeremias genannt James Henschel war der Erste in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1936, 1938, Al Szeckler, Alte Texte nicht veröffentlicht, Filmkritik, Geschichten aus dem Leben, Henschel Film Konzern, Im Kino, Kinogeschichte, Universal Film SA Brasilien | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Interview mit Horst Urich Sass am 20. Juli in Los Angeles 1990

Interview mit Horst Urich Sass, in Beverly Hills, Californien, USA Sohn des Hamburger Kinobesitzers Hermann Urich Sass. (Henschel Film – & Theater Konzern Hamburg) Protokoll des Gesprächs vom 20. Juli 1990 Frage: Wann genau sind sie genau geboren? Horst Urich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1914, 1933, 1936, 1990, Alte Texte nicht veröffentlicht, Arisierung, Beverly Hills, Californien, Filmbüro Hamburg, Fotoarchiv Jens Meyer, Fotos, genannt Sass, Geschichten aus dem Leben, Heinz B. Heisig, Heinz Riech, Henschel Film Konzern, Hermann Urich Sass, Im Kino, Jeremias Henschel, Jüdischer Friedhof Hamburg Ohlsdorf, Kinogeschichte, Licht Bild Bühne, Lichtbildbühne, Los Anegl, Los Angeles, Norbert Kobler, Richard Adam, Talmud Tora Schule, Urich, USA, Zrikusdirektor Sass | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar