Januar 1933 Lachende Erben

Die UFA hat die Zeichen der Zeit erkannt. Werbung am 1. Januar 1933 für den Film „Lachende Erben“. Hauptrolle hat Heinz Rühmann. Das passt.

Der Film, unter der Regie von Max Ophüls, wird am 21. Februar 1933 der Zensur vorgelegt. Die entscheidet: Jugendverbot. Der Film startet (laut Filmportal.de, die häufig bei der Formatangabe daneben hauen (hier ist z.B. das Stummfilmformat 1:1,33 genannt, obwohl Tonfilme dieser Zeit das Tonfilmformat 1:1,37 hatten) am 06. März 1933.

Dieser Beitrag wurde unter 1932, 1933, 35 mm Film, Deutsche, Deutsche Filme, Deutscher Film, Film, Frühe Reklame, Hamburger Kinos, Heinz Rühmann, Im Kino, Juden, Jüdische Flüchtlinge, Kino International, Kinobesitzer, Kinogeschichte, Licht Bild Bühne, Max Ophüls, Normalformat (NF) 1:1,37, UFA, Uncategorized, Verboten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.